Elektrorasierer für empfindliche Haut: Empfehlung (2022)

Elektrorasierer für empfindliche Haut

Auch Männer haben eine sensible Seite. Aber wenn es in deinem Fall das Gesicht während der Rasur ist, gibt es Abhilfe. Ein Elektrorasierer für empfindliche Haut hilft dir dabei schonenden zu rasieren und hinterlässt keine Hautirritationen. Der Braun Elektrorasierer Series 9 9380cc ist unsere Empfehlung.

Du hast es eilig? Hier findest du eine Vorabauswahl unserer Top 3 Empfehlungen für dich. Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese drei Elektrorasierer können wir dir empfehlen:

  1. Braun Elektrorasierer Series 9 9380cc
  2. Philips Elektrorasierer SP9860/16
  3. Panasonic Elektrorasierer ES-LV9Q-S803

So findest du den besten elektrischen Rasierer für deine Haut

Du bist nicht alleine, wenn du nach dem Rasieren eine empfindliche Haut hast. Ein Großteil der Männer bemerkt, dass ihre Haut leicht gereizt auf eine Rasur reagiert.

Das liegt vor allem daran, dass du beim Rasieren oft mehrmals über den gleichen Bereich fährst. Und das beansprucht die Haut besonders.

Doch mit einem Elektrorasierer für empfindliche Haut, kannst du das in Zukunft vermeiden.

Bei den vielen verschiedenen Angeboten ist es nicht einfach, das Passende für dich und deine Bedürfnisse zu finden. Wir haben uns für dich auf die Suche nach Rasierern gemacht, die besonders hautschonend sind.

Wir stellen dir drei Modelle vor, die besonders sanft sind. Welcher der beste Elektrorasierer für dich ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst.

Wir empfehlen dir den Braun Elektrorasierer Series 9 9380cc.

Du bist hier richtig, wenn du

  • auf der Suche nach einem zuverlässigen Elektrorasierer für empfindliche Haut bist,
  • Hautirritationen vermeiden möchtest,
  • dir eine sanfte und gründliche Rasur wünschst.

Das Wichtigste über Elektrorasierer für empfindliche Haut auf einen Blick

  • In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und drei verschiedene Modelle entdeckt, die du für eine sanfte Rasur verwenden kannst.
  • Art des Rasierers: Folienrasierer sind deutlich schonender für die Haut als Rotationsrasierer. Gute Rotationsrasierer lassen sich allerdings in der Leistung drosseln und sind so auch für empfindliche Haut geeignet.
  • Betriebsart: Ein Elektrorasierer wird mit Strom betrieben. Kabelgebundene Rasierer haben den Nachteil, dass sie schwer zu handhaben sind, da sie in der Nähe einer Steckdose verwendet werden müssen. Geräte, die mit einem Akku betrieben werden, sind dagegen praktischer.
  • Gewicht und Design: Auch wenn diese Aspekte unbedeutend erscheinen, sollten sie nicht außer Acht gelassen werden. Die Rasur kann schwierig sein, wenn das Design des Elektrorasierers sperrig oder unbequem ist. Das Gleiche gilt für das Gewicht. Ein ergonomisch geformter Griff und ein Gewicht von ca. 300 Gramm sind gute Anhaltspunkte.

Der beliebteste Elektrorasierer

Braun Elektrorasierer Series 9 9380cc
Inkl. Reinigungsstation
Der elektrische Rasierer ist effizient, gründlich und angenehm zur Haut. Mit einer Akkulaufzeit von 60 Minuten hält er lange durch.
359,99 EUR
(Stand von: 14.09.2021)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Der Braun Elektrorasierer Series 9 9380cc ist zu 100 % wasserdicht und für die Nass- und Trockenrasur geeignet.

Die Schallvibrationen des Rasierers sorgen dafür, dass er sanft und effizient über die Haut gleitet.

Das Gerät verfügt über eine Akkulaufzeit von 60 Minuten und verfügt über eine Schnellladeoption. Der elektrische Rasierer wird mit einer Reinigungs- und Ladestation inklusiver intelligenter Programmauswahl geliefert.

Das Reinigungsprogramm wird automatisch ausgewählt, der Rasierer gereinigt, geölt, gepflegt, getrocknet und aufgeladen.

Der Spezialist für sensible Haut

Philips Elektrorasierer SP9860/16
Mit extrem scharfen NanoTech-Präzisionsklingen
Dieser Rasierer weist extrem scharfe Kanten auf. So lassen sich Barthaare präzise schneiden. Das Gerät lässt sich kabellos aufladen.
304,99 EUR
(Stand von: 14.09.2021)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Du suchst verzweifelt nach einem guten Rasierer? Dann wirst du mit dem Philips Elektrorasierer SP9860/16 sehr zufrieden sein.

Der Rasierapparat für verfügt über NanoTech-Präszisionsklingen. Diese sind mit Nano-Partikeln verstärkt und weisen extra scharfe Kanten auf.

So lassen sich die Barthaare sehr präzise und genau schneiden.

Mit dem SmartClick Bartstyler lassen sich verschiedene Looks durch unterschiedliche Längeneinstellungen kreieren.

Super praktisch ist auch das im Lieferumfang enthaltene Qi-Ladepad. Damit kannst du dein Gerät jederzeit kabellos aufladen.

Der Preistipp für Sparfüchse

Panasonic Elektrorasierer ES-LV9Q-S803
Mit ultraflexiblem Scherkopf
Der Scherkopf des Rasierapparates passt sich optimal den Gesichtskonturen an. Die vielen verschiedenen Funktionen sorgen für einen saubere und gründliche Rasur.
259,99 EUR
(Stand von: 14.09.2021)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Ein echter Experte, wenn es um die Rasur geht, ist der Panasonic Elektrorasierer ES-LV9Q-S803.

Der elektrische Rasierer verfügt über einen 5D-Scherkopf, der sich optimal an die Konturen anpasst. Ganz egal, ob du dabei eine Trocken- oder Nassrasur bevorzugst.

Mit seinen Soft-Gleitrollen ist der Rasierer sehr hautfreundlich und beugt Irritationen vor.

Dank dem Bartdichten-Sensor erkennt das Modell ganz einfach, wo bereits die Rasur erfolgt ist und passt entsprechend die Schwingungen der Klingen an.

Der Rasierapparat verfügt über einen Smart Lock Funktion, welche für einen unproblematischen Transport bei Reisen sorgt.

Auch interessante Beiträge für dich

So haben wir den passenden Elektrorasierer für empfindliche Haut gefunden

Damit du den besten elektrischen Rasierer für deine Bedürfnisse finden kannst, haben wir uns für dich umgesehen.

Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Wasserfestigkeit
  • Akkuleistung
  • Funktionen
  • Zubehör
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. Braun Elektrorasierer Series 9 9380cc
  2. Philips Elektrorasierer SP9860/16
  3. Panasonic Elektrorasierer ES-LV9Q-S803

Was macht einen guten elektrischen Rasierer aus?

Nicht jeder Elektrorasierer ist für empfindliche Haut geeignet. Wenn sie nicht dafür ausgelegt sind, reizen sie die Haut und sorgen für einen Rasurbrand.

Damit du beim Kauf eines Elektrorasierers weißt, worauf du achten sollst, ist es zuerst einmal wichtig zu wissen, was ein gutes Gerät ausmacht.

Darauf solltest du achten:

  • Art des Rasierers
  • Leistungsstarker Akku
  • Wasserfestigkeit
  • Flexibilität

Art des Rasierers

Es gibt zwei Arten von elektrischen Rasierern. Den Rotationsrasierer und den Folienrasierer.

Die unterschiedliche Schermethode hat Auswirkungen auf die Genauigkeit und Geschwindigkeit der Rasur sowie auf die Art der Anwendung, für die der Rasierer am besten geeignet ist.

Der Folienrasierer eignet sich gut für empfindliche Haut. Er ist einer der sanftesten elektrischen Rasierapparate. Der Folienrasierer ist hautfreundlich und ein hervorragender Ausgangspunkt für Menschen, die sich zum ersten Mal rasieren.

Über dem unteren Klingenkopf befindet sich eine Scherfolie. Diese Folie schützt die Haut vor Schnittverletzungen und Reizungen. Die Rasierfläche des Folienrasierers ist eher gerade. Die Konturen eines Barts lassen sich mit einem solchen Rasierer gut trimmen.

Beim Rotationsrasierer hingegen solltest du ein Modell wählen, bei dem sich die Leistung drosseln lässt. Nur so wirkt er Hautreizungen entgegen.

Gerade bei empfindlicher Haut lohnt es sich, auf ausreichende Qualität zu achten. Schlechte Scherfolien, schwache Leistung und stumpfe Klingen mag die Haut gar nicht.

Leistungsstarker Akku

Ein guter Akku ist ein Muss für jeden Elektrorasierer. Nach ein paar Jahren wirst du merken, wie wichtig ein leistungsstarker und langlebiger Akku ist. Dein Rasierer wird dir nicht die bestmöglichen Rasierergebnisse liefern, wenn er nicht genug Leistung hat.

Entscheide dich für einen Lithium-Ionen-Akku. Sie sind den NiMH-Akkus deutlich überlegen und werden in der modernen Technik immer häufiger eingesetzt. Diese Batterien haben den Vorteil, dass sie viel länger halten und sich auch nach Hunderten von Aufladungen noch schnell aufladen lassen.

Viele elektrische Rasierer und Konturenschneider müssen nach ein paar Anwendungen wieder aufgeladen werden. Das ist nicht nur lästig, sondern hat auch Auswirkungen auf die Umwelt. Deshalb solltest du darauf achten, wie lange es dauert, deine Geräte aufzuladen und wie lange sie nach dem Aufladen funktionieren.

Wasserfestigkeit

Die Trockenrasur gilt zwar als schonender für die Haut. Doch es gibt auch Geräte, die speziell für sensible Haut angeboten werden und mit denen du auf die Nassrasur nicht verzichten musst.

Achte deshalb darauf, dass dein Rasierer mit einem wasserdichten Gehäuse ausgestattet ist. Du solltest ihn unter der Dusche oder mit Rasierschaum verwenden können.

Zudem kannst du das wasserdichte Gerät auch leicht unter fließendem Wasser reinigen.

Die IPX7-Klasse bezieht sich auf die Wasserdichtigkeit bei kurzem Eintauchen in Wasser bis zu einer Tiefe von einem Meter, was für eine Dusche oder Badewanne ausreicht.

Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, solltest du auf solch eine Kennzeichnung achten. Bei Markenartikeln sollte die Angabe “wasserdicht” jedoch in der Regel ausreichend sein. Bei billigen, minderwertigen Geräten ist das aber nicht immer der Fall.

Flexibilität

Scherköpfe mit einem flexiblen Scherkopf erzielen bessere Ergebnisse als solche ohne. Er passt sich den Kurven an und entfernt selbst die kleinsten Haare. Auch Koteletten können leicht geformt werden.

Rotationsrasierer mit beweglichen Scherköpfen sind ideal für schwer zugängliche Regionen wie Unterkiefer und Kinn.

Einige Rasierer haben einen harten, unflexiblen Scherkopf, der sich je nach Modell um zwei Achsen neigt. Das ist nicht immer ein Nachteil, denn es ermöglicht eine präzisere Rasur.

Die Wahl des Scherkopfes hängt aber von deiner Gesichtsform und deinen Vorlieben bei der Handhabung des Rasierers ab.

Unsere Reihung

  1. Braun Elektrorasierer Series 9 9380cc
  2. Philips Elektrorasierer SP9860/16
  3. Panasonic Elektrorasierer ES-LV9Q-S803

Kaufberatung: Elektrorasierer für empfindliche Haut – das musst du beachten

Damit du dir Hautirritationen sparst und nicht noch zusätzlich welche verursachst, solltest du dir Zeit nehmen für diese Entscheidung. Das spart dir viel Ärger. Es gibt ein paar wichtige Kriterien, die du vor dem Kauf beachten solltest.

Worauf es bei der Auswahl eines Elektrorasierers ankommt, verrät unsere Kaufberatung.

Welcher elektrische Rasierer für deine Haut und Bedürfnisse geeignet ist, hängt ab von:

  • Gewicht und Design
  • Zubehör
  • Reinigung

Gewicht und Design

Auch wenn sie als unbedeutende Kriterien erscheinen, sollten sie nicht übersehen werden.

Die Rasur kann schwierig sein, wenn der Elektrorasierer aufgrund eines unangenehmen oder ineffizienten Designs nicht gut in deiner Hand liegt. Auch das Gewicht ist ein Faktor. Ein Gewicht von etwa 300 Gramm und ein ergonomisch geformter Griff sind zwei gute Indikatoren.

Zubehör

Je mehr Aufsätze ein Rasierer hat, desto flexibler ist er einsetzbar.

Als Extras enthalten die meisten Elektrorasierer einen längenverstellbaren Aufsatz, ein Pflegeset und eine Tragetasche.

Mit einem Aufsatz kann die Länge des Rasierers verändert werden. Er kann sogar in einen Barttrimmer verwandelt werden. Das ist zwar kein vollwertiger Ersatz für einen richtigen Trimmer, aber für das Styling deines Haares ist es sehr nützlich.

Im Lieferumfang ist auch diverses Pflegezubehör enthalten. Zumindest eine kleine Reinigungsbürste, teilweise aber auch Reinigungsmittel und Öl. Bei einigen Geräten gibt es sogar eine Reinigungsstation dazu, in die der Rasierer gesteckt werden kann.

Eine Aufbewahrungstasche für den Transport ist sehr praktisch. Ein softes Etui ist Standard. Teilweise ist aber auch ein stabiles Hardcase enthalten. Liegt eine Schutzklappe bei, kann diese auf den Scherkopf gesteckt werden, um Schäden oder Verschmutzung zu verhindern.

Reinigung

Zu einem guten Elektrorasierer gehört eine Reinigungsstation. Bei empfindlicher Haut ist es nämlich besonders wichtig, auf Hygiene zu achten. Das verhindert Hautreizungen und sogenannte Rasurbrandstellen.

Der Rasierer reinigt sich selbst in einer Reinigungsstation. Die Scherköpfe werden ordentlich gespült und dann hygienisch sauber gehalten. Während der Rasierer aufgeladen wird, wird er in Alkohol aufbewahrt.

Wenn dein Elektrorasierer keine Reinigungsstation verfügt, reinige ihn unter fließendem Wasser. Du kannst dafür die mitgelieferte Reinigungsbürste verwenden.

Nach jedem Gebrauch solltest du deinen Rasierer reinigen. Sonst sammeln sich mit der Zeit Schmutz und Stoppeln an, was zu einer unsauberen Rasur führt.

Unsere Reihung

  1. Braun Elektrorasierer Series 9 9380cc
  2. Philips Elektrorasierer SP9860/16
  3. Panasonic Elektrorasierer ES-LV9Q-S803

Elektrorasierer für empfindliche Haut kaufen: Diese Fragen musst du dir stellen

Du bist noch nicht ganz sicher, welcher Rasierer deinen Anforderungen Stand halten soll und kann? Welcher ist der beste Elektrorasierer für empfindliche Haut? Das kannst nur du selbst herausfinden.

Damit du weißt, welcher wirklich zu dir passt, solltest du dir ein paar einfache Fragen stellen. Denn es gibt einige Kriterien, die du beachten solltest, bevor du dir einen Rasierer gönnst. Dabei ist ganz egal, für welche Marke du dich entscheidest, viel mehr zählen die Funktionen.

Mit diesen Fragen solltest du dich auseinandersetzen:

  • Ist der Elektrorasierer für empfindliche Haut geeignet?
  • Wie oft habe ich den Rasierer im Einsatz?
  • Für welche Körperregionen möchte ich den Elektrorasierer einsetzen?
  • Welches Zubehör braucht mein elektrischer Rasierer?
  • Wie stark ist der Akku?
  • Welche Funktionen hat der Rasierer?
  • Wie gut lässt sich der Rasierer reinigen?
  • Kann das Gerät für die Trocken- als auch Nassrasur verwendet werden?
  • Wie lange ist Garantie?

Was ist besser: Nassrasur oder Trockenrasur?

Ob Nass- oder Trockenrasur ist Geschmackssache. Beide Methoden haben ihre Vor- und Nachteile.

Viele Männer bevorzugen eine Trockenrasur mit einem elektrischen Rasierapparat, die schnell und unkompliziert ist. Selbst eine tägliche Rasur nimmt nicht allzu viel Zeit in Anspruch.

Der Trockenrasierer ist sanfter für die Haut. Vor allem, wenn deine Haut uneben ist, ist die Gefahr von Verletzungen geringer. Das liegt aber vor allem daran, dass die Trockenrasur mehr auf die Oberfläche ausgerichtet ist. Doch auch, wenn die Haut zunächst glatt ist, kommen die Stoppeln schnell wieder zum Vorschein.

Die Nassrasur mit einer freiliegenden Klinge erreicht sofort die Hautoberfläche. Die Haarentfernung ist viel gründlicher, hinterlässt keine Stoppeln und sorgt für ein glattes Finish, das länger hält.

Das ist allerdings mit mehr Arbeit verbunden: Waschen, Rasieren und Zwischenspülen lassen sich bei der Morgentoilette nicht immer zügig erledigen.

Die Klinge auf nackter Haut kann zu leichten und schweren Verletzungen führen. Die beste Nassrasur erfordert daher Übung, besonders wenn deine Haut uneben ist. Es ideale Methode gibt es nicht.

Ist der Elektrorasierer wasserdicht, erlaubt er die Nassrasur. Die Nassrasur mit dem Elektrorasierer klingt nach einem tollen Kompromiss. Allerdings steigert das aber nur den Komfort.

Die Verwendung eines Elektrorasierers mit Schaum und Wasser ist bequemer. Aber weniger gründlich als die Nassrasur mit der Klinge oder die Trockenrasur selbst.

Warum ist meine Haut nach der Rasur empfindlich?

Beim Rasieren fährst du mit einer Klinge über deine Haut. Die Haut kann dabei sehr empfindlich sein. Mikroschnitte sind sowohl bei Handrasierern als auch bei Elektrorasierern sehr häufig, unabhängig davon, welcher Typ verwendet wird.

Wenn du dich rasierst, ist es möglich, dass du einen Teil der Epidermis, der äußeren Schicht der Haut, reizt. Dadurch können Bakterien in die Haut eindringen und Reizungen verursachen.

Wiederholtes Rasieren auf gereizter Haut kann schmerzhaft sein und Irritationen sowie Rötungen auf der Haut verursachen. Dies wird als „Rasierbrand“ bezeichnet.

Die Haut trocknet nach und nach aus. In ernsteren Fällen kann sich eine Follikulitis im Gesicht entwickeln. Dieses zeichnet sich durch kleine Flecken aus, die am Haaransatz wie Akne aussehen.

Worauf muss ich bei der Rasur von empfindlicher Haut achten?

Wenn du beim Rasieren unter Rasurbrand, Kratzern und Schnitten leidest, solltest du ein paar wichtige Tipps befolgen.

Bereite deine Haut gründlich vor

Verwende vor der Rasur ein Gesichtswaschgel oder eine Reinigungslotion, um deine Gesichtshaare aufzuweichen. Damit deine Gesichtshaare weicher werden und sich leichter rasieren lassen, befeuchte deine Haut mindestens drei Minuten lang.

Verwende die richtigen Hilfsmittel

Um deine Haare weicher zu machen, verwende ein von Dermatologen getestetes Rasiergel, das deine Haut nicht austrocknet und dich vor Schnitten und Abschürfungen schützt.

Verwende außerdem einen Rasierer der schonend zur Haut ist und keine Irritationen verursacht.

Überprüfe deine Klinge

Stumpfe Klingen können zu Kratzern und Irritationen führen. Tausche deine Klinge aus, sobald das Rasieren unangenehm wird oder du ein Ziepen verspürst.

Verwende eine gute Technik

Rasiere in leichten, sanften Zügen. Dein Rasierer sollte für dich die Arbeit erledigen und nicht umgekehrt. Beginne damit, dein Haar in Wuchsrichtung zu rasieren. Dann kannst du bei Bedarf gegen den Strich rasieren und so eine noch glattere Rasur erhalten.

Hebe dir das Beste für den Schluss auf

Du kannst die Wirkung des Rasiergels auch verlängern, indem du die Oberlippe und den umliegenden Bereich am Ende rasierst. Dadurch werden die Haare weicher und lassen sich einfacher rasieren.

Außerdem ist eine einzelne Klinge besonders nützlich für die Rasur schwieriger Regionen wie unter der Nase.

Reinige deinen Rasierer regelmäßig

Besonders bei empfindlicher Haut solltest du deinen Rasierer regelmäßig reinigen. Du verhinderst dadurch nicht nur Reizungen, sondern erzielst auch eine bessere Gleitfähigkeit und mehr Komfort.

Schütze Gesicht und Hals

Spüle die Haut nach der Rasur mit kaltem Wasser ab und tupfe sie trocken. Verwende eine feuchtigkeitsspendende Aftershave-Lotion, um deine Haut zu erfrischen und mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Unser Fazit

Wenn du nach jeder Rasur unter Hautirritationen leidest, solltest du dir einen Rasierer zulegen, der für empfindliche Haut ausgelegt ist. Außerdem gibt es auch bei der Hautpflege einiges zu beachten.

Der Braun Elektrorasierer Series 9 9380cc ist eine gute Wahl und unsere Empfehlung für sensible Haut.