Nasenhaartrimmer – So wirst du Herr über die Nasenhaare (2021)

Wenn Nasenhaare zum Problem werden, wird dies oft verleumdet. Dabei hat jeder Mensch von Natur aus eine feine Behaarung in seiner Nase. Und das ist auch gut so, denn sie erfüllt wichtige Funktionen für unsere körperliche Gesundheit. Manchmal ist sie jedoch zu lang, teilweise sogar zu sehen oder stört im Inneren. Dann musst du nicht gleich verzagen. Mit der richtigen Technik und Pflege sind Nasenhaare längst kein Tabuthema mehr.

Welche Funktionen haben Nasenhaare überhaupt?

Körperbehaarung gibt es in vielen Formen und an den unterschiedlichsten Stellen. Manche sind offensichtlich, andere weniger. Über Frisuren und Bartpflege kann man ja wunderbar reden. Die vermeintlich „geheimen“ Behaarungen dagegen gelten häufig als unästhetisch, das betrifft insbesondere Ohren- und Nasenhaare.

Dabei sind gerade diese sogenannten Flimmerhärchen so wichtig. Vor allem in der Nase erfüllen sie notwendige Aufgaben.

Sie filtern Staub und Schmutzpartikel, die du sonst durch die Nase mit einatmen würdest. Auch Bakterien und Keime bleiben an der Struktur haften.

Dafür sorgt deine Nasenschleimhaut, die ein spezielles Sekret absondert. Davon werden die Haare klebrig. Kleinste Partikel bleiben somit besser haften. Beim nächsten Niesen oder Schnäuzen werden sie dann einfach wieder heraus katapultiert.

Mit der richtigen Technik sind Nasenhaare kein Problem mehr

Normalerweise werden Nasenhaare etwa 5 bis 10 µm lang. Genug um die Naseninnenseite ausreichend zu schützen. Bei einigen Menschen wachsen die Haare jedoch über das Ziel und über den Nasenrand hinaus. Vielleicht empfindest du es auch als unangenehm, wenn die Haarspitzen im Naseninneren piksen und kitzeln. Dann hilft dir ein Nasenhaartrimmer.

Auf keinen Fall sollten Nasenhaare gezupft werden. Also Hände weg von der Pinzette. Das ist nicht nur schmerzhaft, sondern kann zu Entzündungen führen. Die Nasenschleimhaut ist sehr sensibel. Wenn sich die Haarfollikel entzünden, können Furunkel die Folge sein oder sogar schwerwiegende Infektionen.

Die Nase ist eng mit dem Nervensystem verbunden. Jede Berührung oder Verletzung spürst du also sehr genau. Spitze Scheren und andere gefährliche Gegenstände sind deshalb kein geeignetes Werkzeug für deine Nase.

Nasenhaare entfernen Nasenhaartrimmer kaufen

Mit einem Nasenhaartrimmer kannst du überstehende oder lästige Härchen mühelos entfernen. Dabei gibt es jedoch einiges zu beachten: Unterschiedliche Modelle, Scherköpfe und Materialien sowie die korrekte Handhabung und Wartung der Geräte.

Für wen sind Nasenhaartrimmer geeignet?

Männer wie Frauen haben Nasenhaare. Bei dem einen wachsen sie schneller und dichter, bei dem anderen kaum der Rede wert. Gehörst du zu den Menschen, die ohnehin kräftige Haare haben? Dann wird wahrscheinlich auch deine Nasenbehaarung entsprechend füllig sein.

Manch einen mag das nicht weiter stören. Andere fühlen sich jedoch unwohl, sobald ein Härchen hervorschaut oder das ständige Kitzeln ablenkt. Regelmäßiges Trimmen der Bereiche ist die ideale Lösung.

Vielleicht verlangt auch deine Freundin oder deine Frau, dass du dir deine Nasenhaare entfernen musst.

Nasenhaartrimmer Nasentrimmer Tipps

Zum Wohle der Beziehung greift Mann sich dann mal eben an die eigene Nase. Für die meisten ist die eigene Körperpflege aber einfach selbstverständlich. Ein gepflegtes Äußeres kommt im Job gut an, bei den Vorgesetzten wie bei den Kunden.

Alles, was du über Nasenhaartrimmer wissen musst

Nasenhaare sind durchaus kein Problem der Neuzeit. Die erste Klipette, wie Nasenhaartrimmer ursprünglich hießen, wurde bereits 1935 vom US-Amerikaner Clark entwickelt.

Das Modell funktionierte rein mechanisch: Mittels eigenhändigen Drehens des Korpus bewegten sich zwei Klingen gegeneinander und stutzen die Flimmerhärchen.

Die Erfindung blieb vorerst erfolglos, bis ein Unternehmen die Idee aufkaufte und neu vermarktete. Unter der Drohung, ausgerissene Nasenhaare könnten tödliche Infektionen auslösen, schnellten die Verkaufszahlen in die Höhe.

Heute könnte man derartige Infekte medizinisch abwenden. Auch die mechanische Bedienung hat sich nicht bewährt. Merkmale des ersten Designs finden sich jedoch in den zylinderförmigen Schnei-Elementen moderner Nasenhaartrimmer wieder.

Des weiteren haben sich Ingenieure die letzten Jahrzehnte noch so manch andere Finessen einfallen lassen. Mittlerweile gibt es die verschiedensten Nasentrimmer und Schneider, um die Männerpflege den individuellen Bedürfnissen anzupassen.

Funktion eines Nasenhaartrimmers

Der typischen Nasenhaartrimmer hat eine schlanke Form. Einerseits soll er komfortabel in der Hand liegen, andererseits problemlos in die Nasenhöhle passen. Oder bei Bedarf ebenso in die Ohrmuschel. Die Schneideeinheit befindet sich direkt am oberen Ende.

Zum Teil handelt es sich um eine kurze, längliche Anordnung von Schneideschlitzen. Dazwischen sorgen beweglichen Klingen für das gleichmäßige Trimmen der Härchen. Dadurch soll das bereits erwähnte unangenehme Zupfen vermieden werden. Getrimmt wird dadurch nur an einer Seite. Du musst den Nasenhaartrimmer also eigenhändig in die gewünschte Position bringen und drehen. So kannst du jedoch gezielter einzelne Bereiche der Nase pflegen.

Nasenhaare entfernen mit Nasenhaartrimmer

Andere Nasenhaartrimmer verwenden einen zylinderförmigen Scherkopf mit doppelseitiger Klinge, die zwischen den Schlitzen rotiert. Dabei wird der Scherkopf mittig in die Nasenhöhle gehalten und je nach Bedarf leicht geneigt. Automatisch werden alle Flimmerhärchen im Umkreis der Klingen gekürzt.

Besonderheiten der Scherköpfe

Neuste Technologien verwenden spezielle Scherfolien, die extrem dünn sind und mittels abgerundeter Spitzen Hautreizungen vermindern. Bei den entsprechenden Herstellern findest du sogar Modelle mit integriertem LED-Licht. So kannst du zur Kontrolle direkt in deine Nase hinein leuchten und letzte Feinheiten vornehmen.

Austauschbare Scherköpfe erlauben dir zudem eine individuelle Körperpflege. Ja nach dem, ob du Nasenhaare oder Augenbrauen trimmen möchtest, kannst du das Schneid-Element austauschen.

Anwendung zum Entfernen der Nasenhaare

Damit dich deine Nase auch weiterhin vor Partikel schützt, solltest du niemals alle Nasenhaare entfernen. Trimmst du die Flimmerchärchen zu kurz, riskierst du wiederum Entzündungen. Daher ist eine umsichtige Handhabung mit dem Nasenhaarschneider besonders wichtig.

Im Gegensatz zu andern Körperrasuren unterscheidet man hier nicht zwischen Trockenrasur und Nassrasur. Für gewöhnlich herrscht stets dasselbe Milieu in deiner Nase. Bei Schnupfen oder Erkältung solltest du das Trimmen verschieben, bis die Nase wieder frei ist.

Der Nasenhaartrimmer wird vorsichtig und mittig nur wenige Millimeter in die Nasenöffnung gehalten. Das genügt in der Regel schon, um alle Störenfriede zu beseitigen. Vermeide es, den Scherkopf zu weit in die Nase zu führen.

Du kannst die Anwendung bei Bedarf wiederholen, beispielsweise vor einem Date oder vor dem Meeting. Besser aber ist die regelmäßige Pflege, da deine Haare überall am Körper kontinuierlich wieder nachwachsen. Umso schneller deine Nasenhaare nachwachsen, desto öfter solltest du sie trimmen.

Worauf du beim Nasentrimmer Kauf achten solltest

Die Auswahl der Nasenhaarschneider, Nasenhaartrimmer bzw. Nasentrimmer ist riesig. Allein die unterschiedlichen Bezeichnungen liefern dir jeweils andere Suchergebnisse. Du wirst allerdings feststellen, dass dir viele der Marken bereits von anderen Rasierern vertraut sind.

Philips NT3160/10 Nasen- und Ohrenhaartrimmer Series 3000 *
Preis: 65,28 €
(Stand von: 2021/10/20 6:13 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Der Nasenhaartrimmer mit dem länglichen Scherkopf schneidet nur an einer Seite. Dadurch bleibt der Rest der Nase weitestgehend geschont. Wer also nervöse Hände hat oder nur einen Teilbereich trimmen möchte, erfährt hier optimales Handling.

Ein weicher Gummigriff sorgt selbst unter der Dusche für guten Halt. Für das Trimmen der Nasenhaare empfiehlt sich jedoch immer der Blick in den Spiegel. So vermeidest du ungewollte Bewegungen und hast dein Werk genau im Blick.

Dank der beiliegenden Kamm-Aufsätze kannst du außerdem Augenbrauen und Ohrenhaare pflegen. Der Philips Trimmer liefert dir die passenden Batterien und eine Aufbewahrungstasche für Reisen gleich mit.

Hypoallergener Stahl von Panasonic

Panasonic Nasen/Ohrhaarschneider ER-GN-30K mit Batteriebetrieb *
Preis: 10,91 €
Sie sparen: 2,08 € (16%)
(Stand von: 2021/10/20 6:13 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Ebenfalls batteriebetrieben ist der Panasonic Nasenhaarschneider. Allerdings bekommst du hier einen zylinderförmigen Scherkopf mit Zweifachklingen-Technologie. Das Besondere: Hypoallergener Stahl und ein integriertes Smart-Wash-System. Dadurch wird Wasser zwischen die rotierenden Klingen gesaugt und spült gleichzeitig die Haarstoppeln wieder raus.

So kannst du noch während des Trimmens den Scherkopf reinigen bei Bedarf neu ansetzen. Der kabellose Nasentrimmer erlaubt dir zudem volle Bewegungsfreiheit im Badezimmer.

Lebenslang verspricht die Marke Schön

Bester wiederaufladbarer Nasenhaarschneider - Premium Qualität Edelstahl Unzerbr... *
Preis: 34,00 €
(Stand von: 2021/10/20 6:13 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Noch nie gehört? Schön ist eher die Kategorie no-name-product, überzeugt jedoch durch überwiegend positive Bewertungen sowie eine Zufriedenheitsgarantie.

Hierbei handelt es sich um einen wiederaufladbaren 3-in-1-Nasenhaarschneider. Der Schneider eignet sich für alle Arten der Gesichtsbehaarung. Zudem bringt er zwei verschiedene Aufsätze mit sowie ein Netzteil. Die Verschlusskappe verleiht dem Edelstahl-Design noch das i-Tüpfelchen.

Im Vordergrund stehen hier eher Optik und Nachhaltigkeit. Die Technik selbst unterscheidet sich wenig von dem Panasonic Modell. Der Preis ist gegenüber anderen Modell geringfügig höher, dafür spart man sich den Batteriewechsel.

Kauftipps für Nasenhaarschneider

Suchst du Trimmer für den regelmäßigen Gebrauch, für Reisen oder einfach mal Zwischendurch zur Gesichtsveredelung? Je nach dem, welche Ansprüche stellst, solltest du auf bestimmte Qualitätsmerkmale achten.

Klingen aus rostfreiem Stahl sind bei jedem Produkt, das mit Wasser in Berührung kommt, essentiell. Entsprechend leicht sollte das Schneid-Element zu reinigen sein. Einige Trimmer kommen sogar ohne die Pflege durch Öl aus. Wie lange die Klingen dann scharf bleiben, ist eine andere Frage. Bevor du dir allerdings aus Versehen damit Haare auszupft, sollte die Klinge erneuert werden. Viele Anbieter haben die passenden Ersatzteile gleich mit im Sortiment.

Bedenke auch, wie gut der Trimmer in deiner Hand liegen soll. Ergonomische Formen, An- und Ausschalter sowie die Art der Oberfläche können sehr unterschiedlich ausfallen.

Überlege genau, ob es ein batteriebetriebener Trimmer werden soll oder lieber ein netzabhängiges Modell. Nicht jeder mag es, wenn das Kabel die Bewegungsfreiheit einschränkt. Andere befürchten, dass bei nachlassender Batterieleistung die Klingen versagen und es zum schmerzhaften Zupfen kommt.

Die Erfahrungsberichte anderen Kunden helfen dir womöglich weiter. Andernfalls können Gütesiegel und Testplatzierungen ein guter Hinweis sein.

Wie entfernt man die Nasenhaare aus dem Nasenhaarentferner?

Das klingt viel komplizierter als es eigentlich ist. Die meisten Nasenhaartrimmer können problemlos unter fließendem Wasser abgespült werden. Zum Teil lässt sich der Scherkopf vom Gehäuse entfernen und separat reinigen.

Willst du lange Freude an deinem Nasenhaarschneider haben, solltest du ihn pflegen, wie er dich. Das heißt nach jeder Anwendung ausspülen, gründlich trocknen lassen und bei Bedarf die Klingen ölen. Bei einigen Geräten ist letzteres laut Hersteller nicht nötig. Eine genaue Pflegeanleitung findest du jedoch normalerweise auf der Verpackung oder dem Beipackzettel.

Die meisten Produkte enthalten zusätzlich eine kleine Reinigungsbürste. Damit können die restlichen Haarstoppeln aus dem Schneid-Element entfernt werden.

Für einwandfreie Hygiene und zur Vermeidung von Ansteckungsgefahr sollte kein anderer deinen Trimmer benutzen. Immerhin sind Nasen und Ohren eher mal mit Bakterien infiziert. Und schließlich ist das Trimmer der Nasenhaare am Ende doch eine recht persönliche Angelegenheit.

Fazit: Nasenhaare entfernen ist schmerzfrei, schnell und einfach möglich

Wie schon erwähnt sind Nasen- und Ohrenhaare längst kein Tabuthema mehr. Sie nicht richtig zu pflegen, das wäre ein No-Go. Wer will schon die Nasenhaare des Partners beim Küssen spüren? Oder dem Gesprächspartner unentwegt auf die Nase starren, statt aufrichtig in die Augen zu sehen?

Mit nur wenigen Griffen kann ein Nasenhaartrimmer Abhilfe schaffen. Sei es bei der morgendlichen Routine oder eben anderweitig. Dank hochwertiger Materialien spürst du keine Schmerzen, nicht einmal ein unangenehmes Ziehen.

Zudem sehen einige der neusten Designs richtig edel aus im Badambiente. Nichts wofür man sich schämen müsste. Im Gegenteil: Ein Mann, der auf ein gepflegtes Äußeres achtet, überzeugt immer.

Damit hast du keine Ausreden mehr, dir eine Nasenhaar-Frisur stehen zu lassen. Bei der umfangreichen Auswahl ist garantiert auch ein Nasenhaartrimmer für dich dabei. Und der bringt dich und deine Nasenhaare perfekt in Form.