Darauf müssen Männer bei der Gesichtspflege achten! (2021)

Gesichtspflege Männerhaut worauf achten

Gleich zu Beginn müssen wir zwischen der Pflege von Männern und Frauen unterscheiden. Die Gesichtspflege bei Männern ist von Grund auf unterschiedlich. Deshalb solltest du auch nicht die Pflegeschritte und Produkte deiner Freundin verwenden. Es gibt eigene Schwierigkeiten welche wir uns hier etwas genauer anschauen.

Männerhaut braucht die richtige Pflege – lass uns loslegen.

Unterschiede der Haut im Vergleich zu Frauen

Es gibt eindeutige Unterschiede bei der Haut von Männern und Frauen. Diese finden ihren Ursprung im Hormonhaushalt. Das Sexualhormon Testosteron ist verantwortlich für eine bis zu 20% dickere Haut. Doch das natürliche Schutzschild deiner Haut weist eine höhere Durchlässigkeit auf, wodurch sie verletzlicher ist.

Der Kollagengehalt der Männerhaut verringert sich stetig, allerdings nicht so schnell wie bei Frauen. Aus diesem Grund entstehen Falten bei Männern später, aber wenn sie erst einmal da sind, sind sie meist schon sehr ausgeprägt.

Durch die vermehrte Anzahl an Talgdrüsen produziert die Haut von Männern im Normalfall ca. doppelt so viel Talg wie Frauenhaut. Was im ersten Moment positiv klingt, verschafft uns aber nur mehr Probleme. Die Haut wirkt fettiger und hat mehr Poren. Aus diesem Grund sind Männer öfter von Akne betroffen und haben mit mehr Unreinheiten zu kämpfen.

Da die Bartrasur bei Männern zur Gesichtspflege gehört, wird die Haut dadurch ebenfalls belastet. Durch das Glattrasieren wird die oberste Hautschicht abgetragen. In Folge können verschiedene Irritationen, wie Rasurbrand oder sogar Rasurpickel entstehen.

Deinen Hauttyp erkennen und richtig pflegen

Grundsätzlich hat jeder Mensch seinen eigenen Hauttyp und muss selbst lernen eine Symbiose mit seiner Haut aufzubauen. Du musst erkennen wann du wie reagieren musst. Um das Ganze etwas zu vereinfachen teilen wir die Haut in vier Typen ein:

1. Kennzeichen von normaler Haut

Jeder dieser Glückspilze hat kaum mit Problemen zu kämpfen. Ein pflegeleichter und unkomplizierter Typ. Dennoch sollte die normale Pflege nicht vernachlässig werden. Eine Reinigung mit Wasser und einer milden Gesichtsseife sollte Teil der Gesichtsreinigung sein.

2. Die trockene Haut ist zart und empfindlich

Die trockene Haut ist meist sehr zart, empfindlich und schnell gereizt. Ein stetiger Feuchtigkeitsmangel sorgt für ein Spannungsgefühl. In extremen Fällen kann es auch zu einem Juckreiz oder schuppigen Stellen kommen. Mit einer speziellen Feuchtigkeitscreme für Männer kannst du bei der Gesichtspflege dieses Problem beseitigen.

3. Das Gegenteil zur trockenen Haut: die fettige Haut

Im Laufe des Tages sorgt eine starke Talgproduktion für fettige und glänzende Haut. Dieses Hautbild ist eher grobporig und im Bereich der Nase von Mitesser übersät. Die Haut ist oft von Akne betroffen und anfällig für Pickel. Die Gegenmaßnahme sollte aus einer Reinigung mit warmem Wasser, einem Waschlappen und einem milden Waschgel bestehen. Das kannst du dann morgens und abends wiederholen und einmal wöchentlich ein Hautpeeling vornehmen.

4. Gesichtspflege für Männer mit Mischhaut

Die Mischhaut ist eine Kombination aus dem trockenen und fettigen Hauttyp. Es gibt glänzende Stellen als auch trockene Bereiche. Die T-Zone im Gesicht, die Brust, die Schultern und der Rücken sind Stellen sind Repräsentanten für ölige Haut. Dort sind die Talgdrüsen besonders aktiv. Andere Körperteile, wo es weniger Talgdrüsen gibt, sind oft trocken.

Richtige Hautpflege bei jeder Jahreszeit

Deine Haut sendet dir Zeichen welche du auf jeden Fall wahrnehmen musst. Wenn du richtig mit deiner Haut kommunizierst, wird sie sich auch mit dir harmonisieren. Wenn du deine Haut für die unterschiedlichen Herausforderungen wappnen willst, musst du deine Prioritäten auf die tägliche Pflege setzten. Die Kombination aus Reinigung mit Gesichtswasser und der Schutz durch Creme stehen im Vordergrund.

Die täglichen Herausforderungen im Winter und Sommer sind jeweils getrennt voneinander zu betrachten. In den folgenden Absätzen kannst du dich in diese Methoden der Hautpflege einlesen.

Deine Haut vor der Sonne schützen

Gesichtspflege fuer Maenner im Sommer mit Sonnenschutz

Die Gesichtspflege bei Männern ist nicht so kompliziert wie du denkst. Du brauchst nicht 20 verschiedene Produkte, die alle ganze spezielle Wirkungen haben. Nein, alles was du benötigst ist eine vernünftigen Sonnencreme.

Die Sonne, genauer gesagt die UV-Strahlen, lassen deine Haut schneller altern. Durch die Sonne produziert die Haut aber auch Vitamin D – also scheu dich nicht vor der Sonne und geh nach draußen.

Jedoch nicht den Sonnenschutz vergessen! 😉

Feuchtigkeitsverlust macht die Haut spröde und trocken

Im Winter nimmt die Temperatur deutlich ab. Der Körper versucht die Haut mit zusätzlicher Fett- und Talgproduktion zu schützen und den Feuchtigkeitsgehalt aufrecht zu erhalten. Deine Gesichtspflege sollte sich den Umständen anpassen. In der kalten Jahreszeit musst du deine Haut mit Produkten, welche genügend Feuchtigkeit spenden, unterstützen.

Männliche Gesichtspflege hält jeder Kälte stand!

Wenn die Temperatur gegen den Nullpunkt wandert, ist es wichtig die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Aber Achtung! Sind die Zahlen am Thermometer negativ, darfst du keinesfalls Produkte mit zu viel Wasser verwenden. Das Wasser gefriert im mikroskopischen Bereich und verletzt dann deine Haut. Für genau diesen Fall gibt es wasserarme, fettreiche Cremes und Salben.

Gesichtspflege fuer Maenner bei Kaelte

Sport macht die Haut attraktiver

Beim Sport passieren mit deiner Haut viele tolle Dinge. Durch die Bewegung werden bestimmte Muskelbotenstoffe ausgesendet und in die Blutbahnen abgegeben. Neben verjüngenden Botenstoffen profitiert die Haut auch von der hohen Sauerstoff-Zufuhr beim Sport.

Forscher der Sporthochschule Köln fanden heraus, dass bereits 12 Minuten Joggen pro Tag die Durchblutung der Haut langfristig verbessern kann. 

Wie frisch und gesund jemand ist, wird vom Sauerstoffgehalt im Blut bestimmt. Eine gute Durchblutung hat dann wiederum einen positiven Effekt auf deinen Teint. Die meisten Menschen finden einen “sportlichen Teint” besonders attraktiv.

Nicht zuletzt entwickelt das viele Sporteln eine Stressresistenz, die wiederum Vorteile für die Haut bringt. Stresshormone wie Cortisol werden mit Hautproblemen wie Akne und Ekzeme in Verbindung gebracht.

Talgdrüsen verfügen über ein breites Spektrum an Hormonrezeptoren und deshalb können Stresshormone zu einer vermehrten Talgproduktion führen. Sport wiederrum vermindet die Produktion von Cortisol.

Gesichtspflege ohne Produkte

Natürlich gibt es hunderte verschiedene Cremes und Peelings, die deine Haut mit Fett und Feuchtigkeit versorgen. Doch du kannst auch ohne die Anwendung dieser Produkte schon etwas Gutes für deine Haut tun.

Eine gesunde Lebensweise macht dich nicht nur von Haus aus glücklicher, sondern pflegt auch deine Haut auf eine natürliche Art und Weise. Fast Food und fettiges Essen sind Gift für deine Haut. Auch Alkohol, Zigaretten, Stress und Schlafmangel lassen die Haut altern und sorgen für mehr Falten. 

Wenn du deine Gesichtspflege unterstützen willst befolge diese Tipps:

  • Ausgewogene und gesunde Mahlzeiten unterstützen die Haut durch die Versorgung mit wichtigen Vitaminen.
  • Viel trinken! Insbesondere Wasser, da es deinen Körper von innen heraus reinigt. Wenn dein täglicher Flüssigkeitsbedarf gedeckt ist, kann die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden.
  • Alkohol und Zigaretten schaden deinem Körper auch schon in geringen Mengen. Darauf zu verzichten kann schwer sein, aber es tut dir und deiner Haut gut.
  • Wer in der Nacht genügend Schlaf bekommt wirkt fitter, ausgeruhter und freundlicher. 6-7 Stunden Ruhe sind auch für deine Gesichtspflege ein wahrer Segen.
  • Jeglichen Stress minimieren und regelmäßig mit Sport oder anderen Hobbys abbauen.
  • Frische Luft. Jeden Tag eine Runde spazieren gehen oder mit dem letzten Punkt kombinieren und Sport treiben.

Unser Fazit

Nachdem du nun weißt, dass du keinesfalls Frauenprodukte verwenden solltest, du deinen eigenen Hauttyp bestimmt hast und zu jeder Jahreszeit die richtige Pflege für deine Haut kennst, liegt es an dir, deine Gesichtshaut richtig zu reinigen und pflegen.