Barttrimmer: worauf du beim Kauf achten musst (2022)

Barttrimmer Bartschneider

Wenn du einen Bart trägst und gut aussehen willst, solltest du einen Barttrimmer im Repertoire haben. Warum das so ist, welchen Barttrimmer Mann sich zulegen sollte und wie man ihn richtig verwendet erfährst du in diesem Artikel. Wir tauchen ein in die Welt der Barttrimmer – von Tipps beim Kauf bis hin zur richtigen Verwendung. Let’s do this!

Wenn du einen Bart hast, ist ein Barttrimmer Pflicht

Back in the days… die etwas älteren Bartträger werden sich erinnern: man musste den Bart mühsam mit der Bartschere schneiden während die Konturen mit dem Rasiermesser nachgeschnitten wurden.

Heutzutage gibt es für das alles einen einzigen elektronischen Helfer: Den Barttrimmer – auch Bartschneider genannt. Für jeden Style und fast jede Bartlänge existiert ein Barttrimmer mit einem geeigneten Aufsatz. Das einzige Szenario, wo nur eine Schere weiterhelfen kann: ein prächtiger, schulterlanger und geschnörkelter Vollbart. 😉

Für jeden anderen Fall sind Barttrimmer die Pinsel und deine Gesichtsbehaarung die Leinwand, auf der du kreativ werden kannst. Und das Beste: Du musst nicht immer extra zum Barbier rennen. Wenn du dich selbst etwas mit Barttrimmern auskennst, kannst du dir selbst modische Styles verpassen.

barttrimmer bartschneider bart schneiden barbier

Checkliste für den Barttrimmer Kauf

Du willst dir einen Barttrimmer zulegen, weißt aber nicht was die einzelnen Geräte besonders macht? Kein Problem – wir klären worauf du beim Kauf eines Barttrimmers achten solltest.

Es ist sinnvoll und empfehlenswert, sich ein Gerät zuzulegen, das den eigenen Vorstellungen entspricht und die gewünschten Aufgabenbereiche meistert. Wir möchten vorab noch darauf hinweisen, dass es Produkte von verschiedenen Herstellen gibt. Die individuellen Features variieren von Gerät zu Gerät und stehen bei der Kaufentscheidung, neben Preis und Funktionalität, im Mittelpunkt.

Kriterium 1: Das Einsatzgebiet des Barttrimmers

Wenn du im Vorhinein schon weißt, dass du viele Konturenschnitte durchführen wirst, solltest du stufenlos verstellbare Aufsätze im Auge behalten.

Auf Geräte mit Aufsätzen, die sich nur einzeln wechseln lassen, solltest du verzichten!

Es gibt unzählige Hersteller, die ihre Geräte mit einem Set an Aufsätzen ausstatten. Mit diesen Sets hast du dann auch die Möglichkeit Kopfhaare oder andere Körperbehaarungen zu trimmen. Selbst Nasen und Ohren können so von störenden Haaren befreit werden.

Willst du nur deinen 3-Tage-Bart trimmen, kannst du dich auch mit einem normalen Barttrimmer zufrieden geben. Hier musst du lediglich auf die einstellbare Haarlänge achten. Die Geräte sind oft auf diese Anwendung spezialisiert. Zudem sind die Sets in der Regel mit einem Konturenschneider ausgestattet.

Geräte für das Schneiden anderer Körperbehaarungen, genannt Multifunktionsgeräte, verfügen über weitere Einstellungen.

Kriterium 2: Die Klinge des Barttrimmers

Trimmgeräte gibt es mit verschiedenen Klingen. Die zwei standardisierten Materialien von Klingen sind Edelstahl und Keramik.

Wenn die finale Wahl auf zwei Produkte mit unterschiedlichen Klingen fällt, gibt es nur eine logische Entscheidung. Vorweg: Beide Materialien für Klingen sind top – in der Regel gibt es auch keinen Unterschied bei der Qualität von Schnitt und Schärfe. Der entscheidende Punkt ist jedoch, dass Klingen aus Keramik bei einem Fall oder Stoß zerbrechen können.

Unser Tipp deshalb: Barttrimmer mit Klingen aus Edelstahl empfehlen. Diese halten meist länger und sind zudem auch noch rostfrei.

Kriterium 3: Mobiler Barttrimmer

Du bist ein Abenteurer und du reist gerne? Wenn du viel unterwegs bist ist es wichtig, immer das passende Werkzeug dabei zu haben. Es gibt auch nicht überall eine Steckdose. Was tust du dann, wenn du immer noch gepflegt aussehen willst?

Die Lösung ist ein Barttrimmer mit eingebautem Akku. Die lange Akkulaufzeit kommt durch die eingebauten Lithium-Ionen-Akkus zustande. So kannst du zu jeder Gelegenheit und an jedem Ort deinen Bart wieder in Form bringen.

Neuere Geräte haben auch häufig einen USB-Anschluss, mit dem du den Trimmer auch zwischendurch am Laptop oder Auto anschließen und aufladen kannst.

Kriterium 4: Die Reinigung des Barttrimmers

Fast alle Barttrimmer enthalten im Lieferumfang eine kleine Bürste. Mit ihr können die Klingen von den feinen Haaren gesäubert werden. Wenn dein gekaufter Barttrimmer auch wasserfest ist, kannst du ihn unter fließendem Wasser abspülen. Infos dazu findest du auf der Verpackung oder in der Bedienungsanleitung. Idealerweise klärst du das noch vor dem Kauf ab.

Ein sauberer Trimmer schneidet viel präziser und ist schonender zur Haut.

Kriterium 5: Barttrimmer mit Scherkamm

Dieser Begriff wird dir wahrscheinlich nicht geläufig sein. Der Scherkamm ist beim Barttrimmer die Schneidplatte mit seinen Zähnen.

Ein ausschlaggebender Punkt bei der Kaufentscheidung wird dieses Teil zwar nicht sein, aber es gibt dennoch ein paar Dinge die du beachten solltest. Das Material des Kamms ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Kämme aus Kunststoff sind eigentlich die Allrounder. Sie sind besonders für empfindliche Haut geeignet, da sie durch das Plastik nicht so gereizt wird. Du kannst sie unter fließendem Wasser einfach abspülen.

Deshalb haben wahrscheinlich auch die meisten Bartschneider einen Kunststoffaufsatz. Ein wichtiger Faktor ist noch die Stabilität. Wenn der Scherkamm schon bei der ersten Verwendung abrutscht, solltest du den Trimmer umtauschen.

Kriterium 6: Die Schnittlänge des Barttrimmers

Die Schnittlänge ist eine der wichtigsten Kriterien für die Kaufentscheidung. Wenn deine gewünschte Haarlänge nicht im Stufensystem einstellbar ist, ist das Produkt schon irrelevant für dich.

Je geringer der Abstand zwischen den einzelnen Stufen, desto genauere Ergebnisse wirst du erzielen können. Und je besser dein Bart aussieht, desto zufriedener bist du mit der Investition am Ende.

barttrimmer bartschneider bart schneiden

Kriterium 7: Das Preis-Leistungs-Verhältnis

In unseren Augen ist das der wichtigste Punkt von allen. Je nach Modell und Ausstattung gibt es Barttrimmer zwischen 25€ und 85€. Die Unterschiede der billigen Produkte zu den teuren Trimmern halten sich in Grenzen.

Deshalb ist die Frage, wofür du das Gerät nutzen wirst essentiell für die Kaufentscheidung. Sofern du das Gerät nur für deinen 3-Tage-Bart nutzen wirst, kannst du in der niedrigen oder mittleren Preisklasse zuschlagen. Wenn du jedoch weitere Funktionen nutzen und auch andere Körperbehaarungen entfernen willst, solltest du einen Blick auf die Trimmer im höheren Preissegment werfen.

Geräte von Billig- und China-Marken werden natürlich viel günstiger als die Konkurrenz sein. In der Regel sind diese jedoch nicht so gut verarbeitet und gehen schnell kaputt. Deshalb besser  ein paar Euro mehr ausgeben und dann länger mit dem Bartschneider zufrieden sein, als alle 3-5 Monate ein neues Gerät zu kaufen.

Ein letzter Vorteil, den wir hier noch erwähnen möchten ist, dass, du die Klinge natürlich nicht alle 4-5 Mal austauschen musst. Das erhöht zwar die Anschaffungskosten, im Gegenzug dazu senkt es aber die Erhaltungskosten auf ein Minimum.

Langfristig spart man sich schon eine Menge, wenn man die Kosten mit Nassrasierern vergleicht.

Eine Kaufempfehlung der Redaktion

Wir von Skinfellaz haben uns jetzt eine ganze Weile mit den verschiedensten Barttrimmern befasst. Aus diesem Grund können wir dir hier unsere Meinung und Empfehlung aussprechen.

Braun Bartschneider BT5090 – Barttrimmer und Haarschneider, ultimative Präzision... *
Preis: 102,00 €
(Stand von: 9. December 2022 7:23 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Wer also auf der Suche nach dem perfekten Barttrimmer ist und für das ausgegebene Geld auch etwas geboten bekommen will, wird mit dem Kauf von dem Braun-Gerät mehr als zufrieden sein.

Unser Fazit

Mit einem Barttrimmer inkl. Edelstahl-Klinge im Mittelpreis-Segment kann man nix falsch machen und spart sich langfristig Geld im Vergleich zu Nassrasierern. Mit ein bisschen Übung und Know How gelingen auch moderne Styles selbst.

Wir hoffen du kannst mit dem gewonnenen Wissen etwas anfangen und dich beim Kauf deines neuen Barttrimmers leichter entscheiden. Sei dein eigener Barbier: Mach dich und deinen Bart glücklich indem du ihn korrekt pflegst. 😉